direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dynamik und optische Eigenschaften von Metall-Halbleiter Hybridsystemen

Hybridsysteme aus Metallnanopartikeln (MNP) und Halbleiter Quantenpunkten (QP) können Vorteile beider Komponenten miteinander kombinieren und zeigen interessante Effekte bei der Wechselwirkung mit externen elektromagnetischen Feldern. Durch die MNP kann es zu starken Felderhöhungen und einer Fokussierung unterhalb des Brechungslimits kommen. Diese Eigenschaft ermöglicht die Verwendung in der Spektroskopie, aber auch in der Quantenkontrolle von optischen Anregungen in den angekoppelten Halbleiter-Quantenpunkten.

  • Die kollektiven Schwingungen der Elektronen im Metall werden mit Hilfe von Quasiteilchen, den Plasmonen, beschrieben.
  • Wir entwickeln Modelle für die Plasmon-Exziton Kopplung auch im Bereich des Förster- und Dextertransfers.

Verantwortlich

Marten Richter
Andreas Knorr

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe