direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte des Instituts für Theoretische Physik (ITP) liegen im Bereich der nichtlinearen Physik und der hierarchischen Modellbildung. Die Methoden und Konzepte der nichtlinearen Dynamik werden in der Halbleiterphysik, der Quantenoptik und Quantenelektronik, der Physik weicher Materie sowie der biologischen Physik eingesetzt. 

Eine Klammer zwischen den verschiedenen Arbeitsgruppen des Instituts bildet die Statistische Physik, die als Querschnittsmethode einen Zusammenhang zwischen der mikroskopischen und der makroskopischen Physik herstellt. Dabei wird eine Modellhierarchie erarbeitet, die von der mikroskopischen Vielteilchentheorie bis hin zu makroskopischen nichtlinearen Selbstorganisationsprozessen und zur Kontrolle komplexer nichtlinearer Systeme weite Zeit- und Raumskalen überdeckt. Hierdurch ergeben sich starke Bezüge zu den Fakultäts-Schwerpunkten „Nanomaterialien“ sowie „Optik und Photonik“, die auch durch Fachgebiete in der Festkörperphysik, der Optik, der Theoretischen Chemie und der Biophysikalischen Chemie bearbeitet werden.

Die Kooperation mit außeruniversitären Instituten wie Fritz-Haber-Institut (FHI), Max-Born-Institut (MBI), Weierstrass-Institut (WIAS), Hahn-Meitner-Institut (HMI) und Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist ein strategischer Eckpfeiler der methodischen Breite des ITP.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008