direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hinweise zu dem Vektorfeld-Applet

 

 

Lupe

Startbildschirm

Nach erfolgreichem Start ist dieser voreingestellte Bildschirm zu sehen. Das Feld wird von einer Sinusfunktion erzeugt und es stehen nur wenige Funktionen in der Auswahlliste.

Kurzanleitung

Drop-Down Menüs

Im Feld-Fenster kann aus einer Vielzahl von Feldfunktionenen gewählt werden

Bei Farbe kann zwischen dem Potential (rot), Feldstärke (grün) Divergenz bzw. die z-Komponente der Rotation umgestellt werden.

 

Die Auswahlbox Oberfläche dient zum Umschalten zwischen den Äquipotentiallinien, den Strömungslinien und einem quadratischen Gitter.

Mittels Anzeige" kann zwischen Test-Teilchen, beschleunigte Teilchen, den Feldvektoren und den Rotationsdetektoren umgeschalten werden.

Maus wechselt das Verhalten beim Klicken (und Ziehen) im Feldfenster:

In der 2D-Ansicht kann ein Linienintegral entlang einer Rechteckfläche bzw. das Oberflächenintegral bestimmt werden. Der Integralwert wird links unten angezeigt. Im 3D-Modus kann zwischen Zoomen bzw. Sichtwinkeleinstellung gewechselt werden.

 

Checkboxen

Durch Setzen der entsprechenden Häckchen kann auf 2D-Sicht umgeschalten werden, die Testeilchenbewegung gestoppt oder das Feld entlang der z-Achse gespiegelt werden

 

Schieberegler

Hier kann die Feldstärke und Teilchenzahl variiert werden. Bei bestimmten Funktionen (wie z.B. beim 2dim-Oszillator) können weitere Parameter hinzukommen.

 

 

 

3D Modus

Lupe

Wenn im Auswahlmenü kein Eintrag gewählt wurde der eine 2D-Ansicht erzwingt (wie z.B. Vektoren oder Rotationsdetektoren) kann durch Entfernen des "2D-Ansicht"-Häckchens und Auswahl von "Sichtwinkel" oder "Zoom" im Maus-Menü ein 3D-Visualisation des Potenzials erzeugt werden.

Grundvorraussetzung ist selbstverständlich, dass ein Potenzial existiert.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe