direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Java-Visualisierungen zur Mechanik

Lupe

Visualisierung zur Rotation eines Koordinatensystems nach den Eulerschen Winkeln. Diese Beschreibung ist z.B. bei der Darstellung von Punkten im dreidimensionalen Raum hilfreich. Sie findet in vielen Visualisierungen Anwendung.

Mathematica-Visualisierungen zur Mechanik

Lupe

In diesem Mathematica Applet wird das Zweikörperproblem für allgemeine Zentralpotenziale visualisiert. Diese können beliebig manipuliert werden. Die entsprechenden Bahnkurven und Werte werden angezeigt.

Zum Ausführen wird Mathematica oder der kostenlose Wolfram CDF Player benötigt.

Lupe

In dieser Visualisierung werden die Bewegungen zweier sich durch Gravitationskraft anziehender Teilchen dargestellt. Beide bekommen die gleiche Anfangsgeschwindigkeit. Durch Variation der Massen lässt sich eine Schwerpunktsbewegung erzeugen. Das Anzeigen in Absolut- und Relativkoordinaten ist möglich.

Zum Ausführen wird Mathematica oder der kostenlose Wolfram CDF Player benötigt.

Lupe

Dieses Applet simuliert die Bewegung eines Massepunktes auf einer Kegeloberfläche für unterschiedliche Anfangsbedingungen.

Zum Ausführen wird Mathematica oder der kostenlose Wolfram CDF Player benötigt.

Externe Ressourcen zur Mechanik

Lupe

Visualisierung einer Kollision von zwei Teilchen im Schwerpunkts- und Laborbezugssystem. Es können die Massenverhältnisse und der Stoßpunkt auf der Kreisoberfläche variiert werden.

Dieses System lässt sich z.B. beim Billard wiederfinden. Allerdings werden hier Effekte wie Effet nicht berücksichtigt.

Federoszillation
Lupe

Visualisierung eines gedämpften harmonischen Oszillators, der von einer Anregung getrieben wird. Es können die Parameter des Oszillators sowie die Anregungsfrequenz variiert werden.

Ein Faden- oder Federpendel ist eine Realisierung dieses Oszillators. Die Anregung kann dabei durch einen variablen Aufhängepunkt verwirklicht werden.

Lupe

Ein Ereigenis kann hier verschoben werden und die verschiedenen Projektionen auf das bewegte Koordinatensystem werden visualisiert. Die Geschwindigkeit ist durch den Beta-Faktor variierbar.

Lupe

Hinweis: Zum Ausführen der Demonstrationen wird der kostenlose Wolfram CDF Player (Win,Mac,Linux) oder Wolfram Mathematica (Version 6 oder höher) benötigt.

Der Quellcode (*.nb Datei) ist ebenfalls zum Download verfügbar und lässt sich mit Wolfram Mathematica ausführen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe