direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zwischen Verfall und Verfeinerung: Thomas Manns 'Buddenbrooks' als Epochendiagnose

Held by Prof. Dr. Irmela von der Lühe (Freie Universität Berlin, Germany)
25.04.2017, 17:15 Uhr
H 1058

Abstract:

Die Grundlagen der Quantentheorie wurden mit der Einführung des Wirkungsquantums 1900 durch Max Planck und mit dem Beginn der Quantenmechanik mit Werner Heisenbergs Pionierarbeit 1925 gelegt. Diese "Quantenrevolution" erschüttert die Gewissheiten der klassischen Newtonschen Physik nachhaltig. In welchem zeitlichen Umfeld findet dieser "Umsturz im Weltbild der Physik" statt? Im interdisziplinären Zugang der Vorlesung zu den Grundlagen der Quantentheorie spüren wir Umbrüchen in der Kunst, in der Kultur, in der Gesellschaft nach, die das erste Viertel des 20. Jahrhunderts auszeichnen. Exemplarisch greifen wir dazu Thomas Manns "Buddenbrooks" heraus. Prof. Dr. Irmela von der Lühe, FU-Berlin ist ausgewiesene Expertin für das Werk Thomas Manns und für die Familie Mann.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions