direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Biologische Physik

Lehrveranstaltung 3233 L 110
Prof. Dr. Holger Stark [1]
Dr. Jérôme Burelbach [2]

Vertiefungs- oder Wahlpflichtmodul für theoretisch interessierte Studierende im Masterstudium, insbesondere solche, die auf dem Gebiet der Statistischen Physik weicher Materie und biologischer Systeme eine Masterarbeit anfertigen wollen. Die Lehrveranstaltung führt an die aktuelle Forschung auf diesem Gebiet heran.

Die Veranstaltung mit Vorlesung (4 SWS) und Übung (2 SWS) gilt als Vertiefungsfach "Biologische Physik" mit 10 ECTS Punkten. Sie ist erweiterbar zu einem vollen Wahlpflichtfach mit 12 ECTS Punkten, indem zusätzlich an einem Seminar oder einer Spezialvorlesung (2 SWS) aus der Theoretischen Physik teilgenommen wird (in Absprache mit dem Dozenten). In Frage kommt z.B. das Seminar der AG Stark [3]. Weitere Informationen dazu in der ersten Vorlesung.

Online Anmeldung für die Übung: MOSES

  • Die Übungsanmeldung, Punkteverteilung und Scheinvergabe erfolgt über das Moses - System: https://moseskonto.tu-berlin.de/moseskonto [4] Anmeldung bis zum 18.04.2018 (18:00 Uhr).
  • Benötigt wird ein tubIT-Account [5]

Die Vorlesung

Inhalt:
Die Vorlesung vermittelt einen Einstieg in die Biologische Physik, indem sie Grundkonzepte der weichen kondensierten Materie bereitstellt und auf biologische Systeme und Fragestellungen anwendet. Dazu gehören Zellen, Biopolymere und deren kooperative Übergänge, Enzyme, molekulare Maschinen, Motoren und Nervenleitung. Vorkenntnisse in der Thermodynamik und statistischer Physik sind nützlich.


Zeit und Ort:
Di 10:00-12:00 im EW 202
Do 14:00-16:00 im EW 202

Materialien [6]
Hier finden Sie die Skripte der Ekreide, verwendete Texte/Bilder und zusätzliche Informationen.

Übungen

Die Vorlesung wird durch Übungen [7] ergänzt. Sie sind nötig für den Scheinerwerb.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008