direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Bachelor- und Masterarbeiten

Lupe [1]

Wir beschäftigen uns mit der nichtlinearen Dynamik und selbstorganisierten Strukturbildung in komplexen nichtlinearen Systemen und Netzwerken, wie sie in vielen Gebieten der Physik, Chemie und Biologie verbreitet sind. Insbesondere untersuchen wir neuronale Netzwerke wie unser Gehirn. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf der gezielten Beeinflussung und Kontrolle von komplexen raum-zeitlichen Mustern und der Untersuchung von stochastischen Einflüssen (Rauschen). Dabei kommen moderne theoretische und numerische Methoden sowie Konzepte der nichtlinearen Dynamik und der Computersimulation zum Einsatz. Die Projekte sind in das Bernstein Center of Computational Neuroscience Berlin [2] sowie den Sonderforschungsbereich 910 "Kontrolle selbstorganisierender nichtlinearer Systeme: Theoretische Methoden und Anwendungskonzepte" [3]  eingebettet. Viele der Projekte werden in internationalen Kooperationen (USA, Großbritannien, Russland, Ukraine, Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland, Tschechien, Mazedonien, China, Japan, Indien, Australien, Singapur, etc.) und in Zusammenarbeit mit experimentellen Gruppen durchgeführt.

 

 

 

Lupe [4]

Eingeladener Vortrag auf der Jahresversammlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina 2019 in Halle „Schimären in Physik und Biologie: Synchronisation und Desynchronisation von Rhythmen“ [5]

Video: https://www.youtube.com/watch?v=u_k1DQzIu7s&t=10888s [6]


Theme Issue of the Philosophical Transactions of the Royal Society London "Dynamics, control and information in delay-coupled systems" (vol. 371, September 2013) [7]

Research Internships in Science and Engineering (RISE) [8]

[9]Zur Zeit suchen wir Bachelor- und Masterstudentinnen und ‑studenten für folgende Themen:

  • Raum-zeitliche Dynamik und partielle Synchronisationsmuster auf neuronalen Netzwerken
    [10]
  • Chimera-Zustände in komplexen und adaptiven Netzwerken [11]
  • Nichtlineare Dynamik und Kontrolle von Netzwerken mit zeitverzögerten Kopplungen [12]
  • Kontrolle rauschinduzierter Prozesse in nichtlinearen Systemen [13]
Je nach Neigung und Kenntnisse können unterschiedliche Schwerpunkte in den Bereichen Modellierung/Computersimulation/Nichtlineare Dynamik gesetzt werden.

Beginn: sofort möglich

Nähere Auskünfte:
  • Prof. Dr. Eckehard Schöll, PhD [14]
  • Dr. Jakub Sawicki [15]
  • Rico Berner [16]
  •  

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008